Navigation: Home|Software|System-Tools|Disk-Space-Meter-XP
Software
Anti-Spam
CD-Utilitys
Datei-Tools
Desktop
Email-Tools
Internet
Scanner
SMS-Tools
System-Tools
Telefonie
Zum Archiv
 
Hardware
Watch-My-PC
 
Ratgeber
Internet
Netzwerk
Zum Archiv
 
Shop
LAB1.de-CD
Registrierung
Updates
 
Information
Impressum
 

Neue Homepage, neue Adresse:

LAB1.de hat einen neuen Namen:

Tools&More

Unsere Tools werden jetzt unter der Adresse www.Tools-And-More.com weitergeführt - klicken Sie bitte den nachstehenden Taster, um dort die gesuchte Seite in neuester Version zu besuchen.
 


Praktischer Speicher-Tacho für die Task-Leiste:

Disk-Space-Meter-XP

Keine bösen Überraschungen mehr wegen voller Festplatte! Mit dem LAB1.de-Utility Space-Meter haben Sie die aktuelle Belegung Ihrer Laufwerke auf kompakte Weise immer gut im Blick - und bei Limitunterschreitung gibt es eine automatische Warnung. Zudem bekommen Sie auch ohne Explorer oder Arbeitsplatz direkten Zugriff auf alle Ihre Laufwerke - ein Klick in die Task-Leiste genügt.

 

Genug ist offenbar nie genug ...
Spätestens seit Windows XP Ihren Computer antreibt, werden Sie sicherlich bemerkt haben, dass ein Gigabyte auch nicht mehr das ist, was es einmal war. Festplatten, die vor kurzem noch "gigantisch" groß erschienen, sind mittlerweile schnöder Standard. Schuld daran sind unter anderem die sich am Speicherplatz immer dreister bedienenden Windows-Applikationen, aber auch das Betriebssystem selbst. Beide enthalten in der Regel weitaus mehr Bitmaps, Icons oder sonstigen "Zuckerguss", als eigentlichen Prozessor-Code - auf den allein es ja eigentlich nur ankommt (Beispielsweise Windows XP beinhaltet allein 25 MByte an Icons!). Je nach Plattenpartitionierung kann es nach der Installation von drei oder vier Paketen schnell recht eng werden kann.

Wer zudem Musik und Movies aus dem Internet bezieht, muss ebenfalls auf ausreichenden Platz achten: Wer per P2P unterwegs ist und über eine gute Netzanbindung verfügt, kann geradezu zusehen wie sein Plattenplatz dahin geht.

Den aktuellen Plattenspeicher immer gut im Blick
Doch mit dem Disk-Space-Meter-XP behalten Sie den Überblick - noch bevor es zu eng wird: Für jede zu überwachende Partition beziehungsweise Laufwerk wird ein entsprechendes Icon in der Task-Leiste neben der Systemuhr eingeblendet. Ein Blick genügt: Je voller ein Laufwerk ist, umso mehr rückt der rote Balken nach rechts, freier Speicher ist dagegen grün gefärbt. Wollen Sie es genau wissen, so bewegen Sie einfach den Mauszeiger über das betreffende Symbol eines Laufwerks und Sie erhalten die Angaben über den Restspeicher in absoluten Zahlen und Prozenten per Tooltip.
 

Den aktuellen Plattenspeicher immer gut im Blick
Doch mit dem Disk-Space-Meter-XP behalten Sie den Überblick - noch bevor es zu eng wird: Für jede zu überwachende Partition beziehungsweise Laufwerk wird ein entsprechendes Icon in der Task-Leiste neben der Systemuhr eingeblendet. Ein Blick genügt: Je voller ein Laufwerk ist, umso mehr rückt der rote Balken nach rechts, freier Speicher ist dagegen grün gefärbt. Wollen Sie es genau wissen, so bewegen Sie einfach den Mauszeiger über das betreffende Symbol eines Laufwerks und Sie erhalten die Angaben über den Restspeicher in absoluten Zahlen und Prozenten per Tooltip.

Programmeinstellungen
Über den Eintrag Optionen im Kontextmenü (Mit der rechten Maustaste auf das Disk-Space-Meter-XP-Icon in der Taskleiste klicken) öffnen Sie das Optionen-Fenster des Utilitys.

 
  • Laufwerke:
    In der Laufwerksliste legen Sie fest, welche Laufwerke von Disk-Space-Meter-XP überwacht werden sollen. Das können neben normalen Plattenlaufwerken (Partitionen) auch Wechselmedien wie Floppy, MO, USB-Sticks oder CD/CDRW sein. Für jeden markierten Eintrag wird in der Task-Leiste ein eigenes Icon dargestellt.
 
  • Testintervall:
    Hier stellen Sie ein, wie oft das Utility die Kapazitätsstände der ausgewählten Laufwerke aktualisieren soll. Der Bereich erstreckt sich von 1 bis 60 Sekunden.
 
  • Alarm:
    In diesem Register können Sie festlegen, ab wieviel Megabyte Restspeicher Disk-Space-Meter-XP einen Alarm auslösen soll. In diesem Fall wird das Icon des betreffenden Laufwerks in der Task-Leiste blinkend dargestellt. Zusätzlich kann der Hinweis auch noch akustisch unterstrichen werden. Zum Einstellen des Alarmwertes müssen Sie lediglich den Regler in die entsprechende Richtung ziehen. Der Wert darf zwischen 1 und 1.000 Mbyte liegen.
 
  • Autostart:
    Über diesen Punkt können Sie das Utility so einstellen, dass es sich automatisch gleich beim Systemstart in der Task-Leiste verankert. So steht die Überwachungsfunktion auch ohne Ihr Zutun sofort zur Verfügung.
 
Weitere Möglichkeiten
Mit einem Doppelklick auf eines der Disk-Space-Meter-XP-Icons in der Task-Leiste können Sie das Ordner-Fenster des betreffenden Laufwerks direkt öffnen lassen - also ohne Umweg über den Explorer oder Arbeitsplatz. Diese Funktion erreichen Sie auch über den Eintrag Öffnen im Kontextmenü des Tools.
 

 


Download:

Den Download dieses Tools können Sie über unsere neue Homepage www.Tools-And-More.com starten.

Klicken Sie einfach den nachstehenden Taster, um dort hin zu gelangen:

 






DruckversionZur Druckversion
dieser Seite


 

 © LAB1.de 2017
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von LAB1.de

 
..